Neues Angebot: Sprachförderung und Fachqualifizierung endlich auch für die private Sicherheit

Die Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Sprachbarrieren oder mit Schwierigkeiten im Umgang mit Fach- und Bildungssprache scheitert oft bereits an den Qualifizierungsanforderungen.

Abhilfe leistet hier unser neues Angebot - Sprachtraining und Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung gem. §34a GewO: 

 

Um langfristig zur Fachkräftesicherung in der privaten Sicherheit beitragen zu können, ist die Vermittlung berufsbezogener Sprachkenntnisse notwendig. Damit das Erlernen berufsbezogener Sprache gelingt, verknüpft das IBS in einem neuen Vorbereitungslehrgang effektiv Fachlernen und Sprachlernen und steigert somit die Chancen auf ein Bestehen der wichtigsten Einstiegsqualifikationen, wie der IHK-Unterrichtung und der IHK-Sachkundeprüfung gem. §34a GewO. Auch für den beruflichen Alltag in der privaten Sicherheit sind Sprachsicherheit und fachliche Handlungskompetenz untrennbar.

 

Mit einem vorgeschalteten Sprachförderunterricht, der das Thema Bildungssprache in den Blick nimmt, werden die für das Berufsfeld und die Prüfungen relevanten Redemittel sprachsensibel vermittelt. Bildungssprachliche Strukturen in Gesetzestexten, Redewendungen und Chronologien in der Berichterstattung werden hier entschlüsselt, wodurch die sprachlichen Konstrukte für weiteres selbstständiges Lernen sowie die Anwendung im Berufsalltag besser verstanden und verinnerlicht werden.

 

Der nächste Kurs startet am 17.09.2018!

 

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://ibs-bildung.com/lehrgaenge/sprachtraining-und-vorbereitung-auf-die-ihk-sachkundepruefung-inkl-unterrichtung-nach?id=409&start=17.09.2018&end=18.01.2019